Image Alt

„Warum Micky Maus nie­mals CEO von Micro­soft wird“ – gele­sen auf heise online

„Warum Micky Maus nie­mals CEO von Micro­soft wird“ – gele­sen auf heise online

Auf Heise Online schreibt Mar­zena Sicking, warum Chefs mit tie­fer Stimme bes­ser, glaub­wür­di­ger, kom­pe­ten­ter ankom­men. Wir lesen: 

heise_online_logo_top„Men­schen mit piep­si­ger Stimme haben ein Han­di­cap, wenn es um die Kar­riere geht. Warum? Weil Mit­ar­bei­ter Chefs mit einer tie­fen Stimme bevor­zu­gen. Das hat ein Team um den Poli­tik­wis­sen­schaft­ler Casey Klof­stad von der Uni­ver­sity of Miami her­aus­ge­fun­den. Sowohl Frauen als auch für Män­ner bevor­zu­gen Füh­rungs­kräfte mit tie­fer Stimme, egal ob es sich um einen männ­li­chen oder weib­li­chen Vor­ge­setz­ten han­delt.

Die ame­ri­ka­ni­schen Wis­sen­schaft­ler lie­ßen in ihrem Expe­ri­ment 17 Frauen und zehn Män­ner zwi­schen 20 und 60 Jah­ren den Satz sagen: „Ich bitte dich drin­gend, mich zu wäh­len.“ Die For­sche nah­men die Sätze auf und erhöh­ten bzw. senk­ten anschlie­ßend elek­tro­nisch die Stimm­la­gen. Anschlie­ßend spiel­ten sie diese Auf­zeich­nun­gen ins­ge­samt 170 Frauen und Män­nern vor und lie­ßen sie bewer­ten, wel­che der Stim­men ihrer Mei­nung nach glaub­wür­di­ger, selbst­be­wuss­ter und kom­pe­ten­ter wirk­ten. Anschlie­ßend soll­ten die Ver­such­teil­neh­mer sagen, wel­che der Stim­men bzw. der die­sen Stim­men ent­spre­chen­den Per­so­nen sie eher wäh­len wür­den. Kla­res Ergeb­nis: Die tie­fen Stim­men wur­den mit deut­li­chen Abstand öfter gewählt als die hohen, piep­si­gen, und zwar unab­hän­gig vom Geschlecht.

„Unsere Ergeb­nisse zei­gen, dass man die Wahl von Füh­rungs­kräf­ten nur im Zusam­men­spiel mit bio­lo­gi­schen Ein­flüs­sen ver­ste­hen kann“, kom­men­tierte Klof­stad diese Ergeb­nisse. Offen­bar ver­bin­den sowohl Frauen als auch Män­ner…“

Den gan­zen Arti­kel auf Heise Online lesen