Image Alt

FAQ: Wie werde ich die wie­der­hol­ten und lan­gen Äähs im Gespräch wie­der los?

FAQ: Wie werde ich die wie­der­hol­ten und lan­gen Äähs im Gespräch wie­der los?

Zunächst ein­mal geht es ums Sprech­den­ken und das feh­lende Sprech­be­wusst­sein – es geht um das WIE.

Wenn Sie ihre Idee klar rüber­brin­gen wol­len, lohnt es sich, ihre Denk­struk­tur zu über­den­ken. Häu­fig inter­es­sie­ren sich sol­che spre­chen­den Men­schen für die Sach­ebene. Für das, WAS gesagt wird. Sie den­ken, dass das, WAS gesagt wird, vorne ist. Sie iden­ti­fi­zie­ren. sich für die Sach­ebene und sind sich ihrer Wir­kung damit kaum bewusst. Sie ver­schwen­den viel Ener­gie durch Wie­der­ho­len und Argu­men­tie­ren. Und das kos­tet Kraft und ist ist frus­trie­rend. Zusam­men machen wir uns das WIE beim Spre­chen bewusst. Dann wird das „Äh“ zur Neben­sa­che.