Image Alt

Kom­mu­ni­ka­ti­ons­werk­zeuge für Füh­rungs­kräfte in Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen nut­zen

Kom­mu­ni­ka­ti­ons­werk­zeuge für Füh­rungs­kräfte in Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen nut­zen

In Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men gehö­ren Umstruk­tu­rie­rungs­maß­nah­men zum Manage­ment­all­tag. Dies gilt vor allem in Kri­sen­zei­ten wie die­sen. Für Vor­ge­setzte und Füh­rungs­kräfte gehört es zum Leis­tungs­spek­trum, Syn­er­gien zu schaf­fen, Ver­än­de­rungs­maß­nah­men zu kon­zi­pie­ren, um diese schließ­lich mit den Mit­ar­bei­tern zu rea­li­sie­ren. Hier­für braucht es Werk­zeuge.

Es liegt in der Natur des Men­schen, dass er seine „per­sön­li­chen Land­kar­ten“ ungern neu zeich­net – daher wer­den Sie bei Ihren Mit­ar­bei­tern und Mit­ar­bei­te­rin­nen häu­fig auf Angst vor Ver­än­de­rung und Wider­stände sto­ßen statt auf Begeis­te­rung und sprü­hen­dem Pio­nier­geist. Das Trai­ning „Füh­ren mit Per­sön­lich­keit – Kom­mu­ni­ka­ti­ons­werk­zeuge für Füh­rungs­kräfte in Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen“ zielt exakt auf diese Pro­ble­ma­tik ab und ver­mit­telt Ihnen hoch­ef­fi­zi­ente Kom­mu­ni­ka­ti­ons­werk­zeuge, die Ver­än­de­rungs- und Kri­sen­pro­zesse kon­struk­tiv und effek­tiv unter­stüt­zen. Sie wer­den Schritt für Schritt ler­nen, wie die Bedürf­nisse der Mit­ar­bei­ter berück­sich­tigt wer­den, ohne jedoch das ange­strebte Ziel aus dem Focus zu ver­lie­ren.

Ziel­gruppe sind Kauf­män­ni­sche und gewerb­li­che Füh­rungs­kräfte. Die Inhalte:

  • per­sön­li­che Bestim­mung des Sta­tus Quo
  • Change Manage­ment als Füh­rungs­auf­gabe
  • wie und warum reagiert der Mensch unter­schied­lich auf Ver­än­de­rungs­pro­zesse – wie hand­ha­ben Sie diese
  • Auf­gabe als Füh­rungs­kraft kom­pe­tent und sou­ve­rän?
  • Ver­än­de­rungs­ziele effek­tiv und mensch­lich kom­mu­ni­zie­ren
  • kon­struk­ti­ver Umgang mit Ängs­ten und Wider­stän­den
  • Moti­va­tion durch kleine, über­schau­bare Pro­jekt­schritte und Erfolgs­er­leb­nisse durch das Errei­chen von Teil­zie­len
  • Kom­mu­ni­ka­ti­ons­werk­zeuge für Ver­än­de­rungs­pro­zesse des eige­nen Ver­ant­wor­tungs­be­reichs

Klingt das stim­mig für Sie? Wei­tere Infor­ma­tio­nen ent­neh­men Sie bitte die­ser PDF-Datei