Image Alt

Ham­bur­ger Abend­blatt vom 17. Okto­ber 2009

Ham­bur­ger Abend­blatt vom 17. Okto­ber 2009

„Klang­volle Red­ner fes­seln ihre Zuhö­rer.

So bekämp­fen Sie den Frosch im Hals“
focus-titel

Abbil­dung: Ham­bur­ger Abend­blatt

In einem umfang­rei­chen Arit­kel beschäf­tigt sich das Ham­bur­ger Abend­blatt mit Stimm­pro­ble­men und Mög­lich­kei­ten zum Stimm­trai­ning. Im fol­gen­den einige Aus­züge:

„In den USA ist Stimm­trai­ning ein ver­bind­li­cher Teil der päd­ago­gi­schen Aus­bil­dung. „Hier wird das Thema in der Leh­rer­aus­bil­dung nur ange­ris­sen“, kri­ti­siert der Ham­bur­ger Stimm- und Füh­rungs­coach Mat­thias Kirbs. Das sei nicht nur für die Päd­ago­gen selbst ein Pro­blem: „Kin­der hören nicht zu, wenn man keine prä­sente Stimme mit Volu­men und Klang hat“, erklärt der Trai­ner. Und wie soll­ten sie dann etwas ler­nen.

„Stu­dien zufolge erkran­ken fast 60 Pro­zent der deut­schen Leh­rer wenigs­tens ein­mal im Leben an einer Stimm­stö­rung, die sie arbeits­un­fä­hig macht. Auch die Mit­ar­bei­ter von Call­cen­tern, Schau­spie­ler, Sän­ger, Aero­bic-Trai­ner, Bar­kee­per, Erzie­her und andere Berufs­grup­pen, die häu­fig laut spre­chen müs­sen, sind über­pro­por­tio­nal häu­fig von Hei­ser­keit betrof­fen.“

„Neben aller tech­ni­schen Vor­be­rei­tung ist eines aber auch wich­tig: „Ich muss eine Sprech­ab­sicht haben“, sagt Trai­ner Mat­thias Kirbs. „Eine prä­sente Stimme zu haben ist auch eine Ein­stel­lungs­sa­che.“ Denn nicht immer ste­cken medi­zi­ni­sche Gründe oder äußere Ein­flüsse dahin­ter, wenn man plötz­lich vor ver­sam­mel­ter Mann­schaft kei­nen Ton mehr her­aus­bringt. „Die Begriffe ‚Stimme‘ und ‚Stim­mung‘ haben den glei­chen Wort­stamm, die Stimme gibt auch Aus­kunft über die aktu­elle Gefühls­lage…“

Wei­tere Infor­ma­tio­nen:

pdf-iconOri­gi­nal-Arti­kel als PDF-Datei

pdf-iconzur Arti­kel-Web­site

pdf-iconOri­gi­nal-Arti­kel aus­dru­cken

„Klang­volle Red­ner fes­seln ihre Zuhö­rer.

So bekämp­fen Sie den Frosch im Hals“ focus-titel

Abbil­dung: Ham­bur­ger Abend­blatt

In einem umfang­rei­chen Arit­kel beschäf­tigt sich das Ham­bur­ger Abend­blatt mit Stimm­pro­ble­men und Mög­lich­kei­ten zum Stimm­trai­ning. Im fol­gen­den einige Aus­züge:

„In den USA ist Stimm­trai­ning ein ver­bind­li­cher Teil der päd­ago­gi­schen Aus­bil­dung. „Hier wird das Thema in der Leh­rer­aus­bil­dung nur ange­ris­sen“, kri­ti­siert der Ham­bur­ger Stimm- und Füh­rungs­coach Mat­thias Kirbs. Das sei nicht nur für die Päd­ago­gen selbst ein Pro­blem: „Kin­der hören nicht zu, wenn man keine prä­sente Stimme mit Volu­men und Klang hat“, erklärt der Trai­ner. Und wie soll­ten sie dann etwas ler­nen.

„Stu­dien zufolge erkran­ken fast 60 Pro­zent der deut­schen Leh­rer wenigs­tens ein­mal im Leben an einer Stimm­stö­rung, die sie arbeits­un­fä­hig macht. Auch die Mit­ar­bei­ter von Call­cen­tern, Schau­spie­ler, Sän­ger, Aero­bic-Trai­ner, Bar­kee­per, Erzie­her und

andere Berufs­grup­pen, die häu­fig laut spre­chen müs­sen, sind über­pro­por­tio­nal häu­fig von Hei­ser­keit betrof­fen.“

„Neben aller tech­ni­schen Vor­be­rei­tung ist eines aber auch wich­tig: „Ich muss eine Sprech­ab­sicht haben“, sagt Trai­ner Mat­thias Kirbs. „Eine prä­sente Stimme zu haben ist auch eine Ein­stel­lungs­sa­che.“ Denn nicht immer ste­cken medi­zi­ni­sche Gründe oder äußere Ein­flüsse dahin­ter, wenn man plötz­lich vor ver­sam­mel­ter Mann­schaft kei­nen Ton mehr her­aus­bringt. „Die Begriffe ‚Stimme‘ und ‚Stim­mung‘ haben den glei­chen Wort­stamm, die Stimme gibt auch Aus­kunft über die aktu­elle Gefühls­lage…“

Wei­tere Infor­ma­tio­nen:

pdf-iconOri­gi­nal-Arti­kel als PDF-Datei pdf-icon zur Arti­kel-Web­site pdf-icon Ori­gi­nal-Arti­kel aus­dru­cken