Image Alt

„So machen Intro­ver­tierte Kar­riere“ – gele­sen in DIE ZEIT

„So machen Intro­ver­tierte Kar­riere“ – gele­sen in DIE ZEIT

In DIE ZEIT lesen wir: „Stille, zurück­hal­tende Men­schen haben es im Berufs­le­ben oft schwer. Dabei brin­gen Intro­ver­tierte viele Stär­ken mit. Wie man diese für den Job nutzt, zeigt ein neues Buch. In die­sem Zusam­men­hang emp­fehle ich mein Sprach- und Rhe­to­rik­trai­ning für Intro­ver­tierte zur Ent­fal­tung des eige­nen Stimm­po­ten­ti­als.“ Wir stei­gen in den Arti­kel ein:

Darum geht es: Wir leben in einer extro­ver­tier­ten Welt, in der es laute und for­sche Men­schen leich­ter haben als leise und zurück­hal­tende. Dabei haben gerade Intro­ver­tierte beson­dere Eigen­schaf­ten und Stär­ken, die Extro­ver­tier­ten feh­len, ist Sophia Demb­ling über­zeugt.

Intro­ver­tierte sind gute Zuhö­rer, ein­fühl­sam und bli­cken hin­ter die Fas­sade. Sie sind häu­fig krea­tiv und lei­den­schaft­lich. Zu kämp­fen haben sie jedoch mit Vor­ur­tei­len, dass sie schüch­tern, unge­sel­lig, lang­wei­lig, ver­schlos­sen oder gar unnah­bar seien.

Die Autorin, die sich selbst als intro­ver­tiert bezeich­net, tauscht sich regel­mä­ßig auf ihrem Blog The Introvert’s Cor­ner mit ande­ren Intro­ver­tier­ten aus. Dar­aus ist das Buch Die Macht der Stille ent­stan­den, in dem Demb­ling Tipps gibt, wie Zurück­hal­tende ihre Talente bes­ser nut­zen kön­nen.

Die bes­ten Tipps: Demb­ling macht Intro­ver­tier­ten Mut, sich auf ihre Stär­ken statt auf ihre Schwä­chen zu kon­zen­trie­ren. Sie schil­dert … Im Ori­gi­nal­bei­trag wei­ter­le­sen

cover-3-180xVar

взять кредитную карту без справок о доходе